Unser Haus

Die Lage

Die Ostseeklinik Grömitz befindet sich auf einem ca. 30.000 m2 großen Grundstück am westlichen Ende der 3,5 km langen Seepromenade in unmittelbarer Strandnähe und damit im Bereich der für die Behandlung von Haut- und Atemwegserkrankungen so wichtigen salinen Aerosole des Meeres, denn nur 200 Meter Fußweg trennen die Klinik vom Strand. Grömitz ist bereits seit 1813 Seebad und damit eines der ältesten an der Ostsee. Die Anerkennung als Ostseeheilbad erhielt Grömitz im Jahr 1949.

Unsere Appartements

In zwei Häusern, verbunden durch einen Atriumkomplex, sind unsere Patienten in anspruchsvoll ausgestatteten Appartements (mit separatem Kinderzimmer, Dusche/WC, Eingangsbereich, TV/Radio, Notrufanlage, Telefon und Babyphone) untergebracht. Es werden insgesamt 117 Appartements für jeweils eine Mutter/Vater mit bis zu vier Kindern angeboten, von denen 12 behindertengerecht ausgestattet sind, wie übrigens das gesamte Haus für Behinderte geeignet ist. Alle Appartements sind für Allergiker geeignet. Die Matratzen sind mit milbendichten Bezügen bestückt.

Die Ausstattung der Klinik

Zur Verfügung stehen ein Therapiebecken, eine finnische- und eine Dampfsauna mit Ruheraum, eine Gymnastikhalle und ein Ergometerraum. Es gibt zwei Ateliers, eine Lehrküche, mehrere Seminarräume für Gesprächsgruppen und Entspannungsangebote, ein Snoezelnenraum sowie eine große Schietwetterhalle. Des Weiteren laden unsere „Klönstuv“ auf jedem Appartementflur, Aufenthaltsräume mit kleiner Küchenzeile, ebenfalls zum Verweilen ein.

Im Eingangsbereich befinden sich ein geräumiges Café (WLAN) mit Verkaufskiosk, ein Kosmetiksalon, eine Bibliothek und ein aktueller Wetterinformationsdienst (TV-Biomonitor). Darüber hinaus halten wir im Erdgeschoss zwei Waschsalons mit Waschmaschinen und Trockner für unsere Patienten vor.

Auf unserem großzügigen Außengelände befinden sich für unterschiedliche Aktivitäten im Freien mehrere Spiel- und Sportplätze. Dazu zählen u. a. ein Bolzplatz sowie unser Sinnesgarten/Grömelland.

Das Ostseeheilklima

Das Seeklima bietet neben der reinen und allergenarmen Luft geringe Tagesschwankungen der Temperatur, milde Sommer und gemäßigte Winter sowie saline Brandungsaerosole.

Gegenüber der Nordsee stellt sich das Ostseeheilklima als abgeschwächtes Reizklima dar. Es ist deshalb geeignet für geschwächte Patienten und kleinere Kinder mit chronischen Erkrankungen, die bei zu starker Reizwirkung mit einer Verschlechterung ihrer Erkrankung reagieren. Dieses trifft vor allem für Erkrankungen der Atemwegsorgane zu.  

Unter www.kurwetter.de finden sie aktuelle Wetter-Daten vom Standort unserer Klinik.